Personalmanagement
_
_
_
_
Videovorträge
Referenten
Neuerscheinungen
Hilfe
Personalmanagement
Existenzgründung
Coaching
Geschichte
Texte
Nolte 2019
Russländische Geschichte im 20. Jahrhundert
Nachkriegszeit und Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg.
Inhalt: Die Verluste der UdSSR waren außerordentlich, wurden jedoch gegenüber dem wirklichen Sieger des Weltkriegs, den USA, kleingeredet. Die deutsche Bevölkerung in Osteuropa wurde insgesamt vertrieben; die UdSSR allerdings sammelte "ihre" Deutschen in Arbeitslagern zum Wiederaufbau. Der Wiederaufbau folgte den stalinistischen Linien: der Schwerpunkt lag bei der Investitionsgüterindustrie, die Landwirtschaft wurde kaputtgespart. Der tertiäre Sektor Dienstleistungen, Vertrieb blieb kontinuierlich unterentwickelt; das Warenangebot war eintönig. Hoffnungen auf eine intellektuelle und wirtschaftliche Liberalisierung nach Stalins Tod 1953 wurden nicht dauerhaft erfüllt; der Lebensstandard stieg aber langsam an, wie z. B. die Massenmotorisierung zeigte. Das Skript zum Film umfasst 5 Seiten Text.
Skriptauszug: Die UdSSR, ökonomische der schwächste Partner, hatte aber militärisch das meiste getan, hatte stets mehr als 60 % seiner Armeen an der Ostfront. Dem entsprachen die Verhandlungen in Potsdam:

Territorial: Polen verlor die ehemaligen Ostgebiete, die die UdSSR 1939 okkupiert hatte, endgültig. Deutschland verlor die Gebiete jenseits von Oder und Neiße, überwiegend gingen diese Gebiete an Polen, Königsberg ging an die UdSSR.

Vertreibung: Alle Deutsche östliche der Grenze der Tschechoslowakei und der Oder wurden umgesiedelt oder vertrieben, insgesamt ca. 14 Mio. Menschen, 2 Mio. von ihnen sind dabei umgekommen. Russlanddeutsche blieben in Sibirien. Genozid am jiddischen Volk und Vertreibung der Deutschen aus Osteuropa...
Stichwörter: Geschichte Russland UdSSR Nachkriegszeit Wiederaufbau Arbeitslagern Stalin Vortrag
Referent: Prof. Dr. Hans-Heinrich Nolte (Universität Hannover)
Länge: 19.01 Minuten
  
Empfehlungen: Russländische Geschichte im 20. Jahrhundert Außenpolitik und Zweiter Weltkrieg >>> weiter
Russländische Geschichte im 20. Jahrhundert Kalter Krieg und Detente >>> weiter
Literaturhinweise: Robert W. Thurston, Bernd Bonwetsch Eds., The Peoples War. Responses to World War II in the Soviet Union, Urbana 2000: Illinois UP
Hans-Joachim Torke (Hg), Historisches Lexikon der Sowjetunion, München 1993 : Beck
Andreas Kappeler, Russland als Vielvölkerreich, München 1992: Beck
1.Jahrbücher für Geschichte Osteuropas, München (hier: Bd. 51 – 2003 – Heft 1, u.a. mit Jörg Baberowski u.a. zu Archiven in Russland)
Hans-Heinrich Nolte, Kleine Geschichte Russlands, ²Stuttgart 1998 :Reclam
Gottfried Schramm (Hg), Rußlands langer Weg zur Gegenwart, Göttingen 2001 (Beiträge vom Hg. und von Dietrich Beyrau, Dietrich Geyer, Hanz-Dietrich Löwe, Stefan Plaggenborg und Klaus von Beyme)
  
 
Hörbücher:
Christentum und europäische Kultur:www.hör-cds.de
© Medienverlag Kohfeldt 2008 - Alle Rechte vorbehalten - AGB - Datenschutz - Rechtshinweis - Impressum - Projekt - Russland - Griechenland - Existenzgründung - CD Kopierservice - Studie - Personalmanagement