Personalmanagement
_
_
_
_
Videovorträge
Referenten
Neuerscheinungen
Hilfe
Personalmanagement
Existenzgründung
Coaching
Geschichte
Texte
Irrgang 2019
Biotechnologie - Gentechnologie
Risiko Gentechnologie und Biotechnologie?
Inhalt: Bei der Freisetzung transgener Organismen vollzieht sich Schritt für Schritt eine Ausweitung der Laborforschung in die Feldforschung. Der ganze Raum der Erde wird potentiell zum Labor. Konstitutiv ist eine Forschungspraxis, nicht ein Raum – und sei dies ein S 4-Labor. Bisher hat sich das im Labor erworbene Umgangswissen mit seinen Regularitäten als mit dem in der Natur erworbenen Umgangswissen als kompatibel erwiesen. Analogieschlüsse sind erlaubt, weil pragmatisch fundiert. Als grundsätzlich erachtete Unterschiede wie zwischen „künstlichem“ Labor und „natürlicher“ Natur werden hypothetisch. Der Übergang zwischen wissenschaftlichen Experimenten, technischen Experimenten und der Realität (Freiland) ist nicht so leicht zu ziehen. Beim Automobilbau, in der pharmazeutischen Industrie und nun bei der gentechnischen Erzeugung von Nahrungsmitteln, aber auch schon in der herkömmlichen Agrarindustrie, wird der Techniknutzer im Alltag in die Experimentalsituation mit einbezogen. Dies ist ein Kennzeichen moderner technischer Kultur. Allerdings ist bei Freilandexperimenten die Frage nach der Beherrschbarkeit der Experimentalsituation unsicherer als bei der Beschränkung auf die Laborsituation, d.h. eine größere Vorsicht ist erforderlich.

Skriptauszug: Aufgrund der Komplexität und Unsicherheit des Handelns in technischen Zivilisationen kommt es zu einem Anwachsen der vermittelten Information, des Wissens, zu einer anwachsenden Laieninkompetenz und zu einem größeren Bedarf an Expertenkompetenz als spezifische Form der Komplexitäts- und Unsicherheitsbewältigung. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass Expertisen im besten Falle Argumente für die Bestimmung eines Zieles und für die Entscheidung über die Wege, die zu diesem Ziel führen, anbieten können. Das Ziel selbst und die Entscheidungen über die Wege dorthin liefern sie nicht. Ein entscheidendes Problem im Rahmen der Gutachterethik sind die widerstreitenden Expertenmeinungen, wobei ihnen bewusste und unbewusste Irreführung unterstellt wird. Aufgrund der widerstreitenden Expertenmeinungen kam es zu einem Prestigeverlust der Wissenschaft und zu einer allgemeinen Unsicherheit. Nun ersetzt Rhetorik als Glaubwürdigkeitsvermittlung Information. Hinzu kommen die Erwartungen an die Eth...
Stichwörter: Vortrag
Referent: Prof. Dr. Dr. Bernhard Irrgang (Technische Universität Dresden)
Länge: 16.12 Minuten
  
Empfehlungen: Biotechnologie - Gentechnologie Prädikative Medizin und die humangenetische Beratung >>> weiter
  
 
Hörbücher:
Christentum und europäische Kultur:www.hör-cds.de
© Medienverlag Kohfeldt 2008 - Alle Rechte vorbehalten - AGB - Datenschutz - Rechtshinweis - Impressum - Projekt - Russland - Griechenland - Existenzgründung - CD Kopierservice - Studie - Personalmanagement